Umgestaltung Marstall - Atelier Loidl

Die Schmiedestraße wird als Verbindung zwischen Marstall und Kirchplatz zu einem Flanierboulevard.

Der Marstall wird in den Fokus der neuen Altstadtgestaltung gestellt. Durch gezieltes Aufräumen und Umstrukturieren wird das schlummernde Potential des Platzes entfaltet. Die Verwendung von hochwertigen Materialien ist dabei ein wesentlicher Bestandteil. Die Altstadt Hannovers wird im städtischen Gefüge durch eine homogene und hochwertige Gestaltsprache markiert, gestärkt und klar ablesbar gemacht. Dieser Altstadtkern hebt sich zukünftig deutlich von seiner Umgebung ab und entwickelt durch seine geschäftige Atmosphäre eine Anziehungskraft für die Bewohner und Besucher Hannovers.

Wettbewerb 2013, 1. Preis

Studio Dinnebier, Licht www.lichtlicht.de
BPR Dipl.-Ing. Bernd F. Künne & Partner, Verkehrs- und Stadtplanung http://www.bpr-gruppe.de