Seeachse Teichland - Atelier Loidl

Die Seeachse Teichland wird zu einer stimmungsvollen Wegeverbindung vom Erlebnispark im Norden bis zum zukünftigen Ostsee im Süden.

Die Reize der örtlichen Landschaft werden thematisiert und dem Besucher präsentiert. Die Schneise der ehemaligen Bahnnutzung wird in den bewaldeten Teilabschnitten durch Pflanzungen (Kiefern und Roteichen) geschlossen und in den waldlosen Bereichen durch Pflege offen gehalten. Es entsteht eine abwechslungsreiche Sequenz von Dichte und Weite, von Licht und Schatten. Die Seeachse wird als ein durchgängig breites Band auf den Bahndamm geführt. Dieses Band gliedert sich in einen zeitgenössischen Abschnitt (Ortbeton) und einen historischen Teil (Bahnschotter). Der glatte Ortbeton, als geeigneter Untergrund für unterschiedliche Ausdauer- und Geschwindigkeitssportarten, steht dem freigelegten Bahnschotter als historische Zeitschicht in einem interessanten Spannungsfeld gegenüber.  Das Band versteht sich als ein wertvoller Baustein der touristischen Infrastruktur der Gemeinde Teichland und ist gleichzeitig eine selbstverständliche Verbindung im Ortsgefüge.

Wettbewerb 2010, 1. Preis