Kokerei Hassel - Atelier Loidl

Geometrische Wiesenplateaus erheben sich aus einer vorwiegend extensiv geprägten Parkebene. Ihr stimmungsvolles Zusammenspiel bietet eine Vielzahl unterschiedlicher Raumsituationen und lässt den Park in seiner Gesamtheit zu einer einzigartigen Landmarke mit aussergewöhnlichen Ausblicken werden.

Das beabsichtigte Bodenmanagement wird in eine artifizielle landschaftsarchitektonische Inszenierung überführt, in der die, in Form und Höhe variierenden Wiesenhügel, als Orte der Ruhe und Kontemplation ebenso genutzt werden können wie für sportliche und spielerische Freizeitvergnügen. Die Parkebene selbst wird mit großen extensiven Wiesenflächen besetzt sowie Kurzumtriebsplantagen unterschiedlicher Gehölze und Nutzpflanzen zur Biomassenproduktion und Energiegewinnung angelegt. Diese räumliche und vegetative Vielfalt regt zur spontanen Aneignung durch die Bewohner an.

Wettbewerb 2011, 2. Preis