Bundesgartenschau Mannheim 2023 - Atelier Loidl

Aus der Fülle der militärischen Hinterlassenschaften haben wir fünf Orte identifiziert, die in ihrer Charakteristik das Potential für eine prägnante Umnutzung und identitätsstiftende Programmierung des neuen Parkes bieten.

Das Kasernenareal gliedert sich wieder in den öffentlichen Raum ein und schafft zukünftig neue, eigene und einzigartige Orte des Freizeiterlebens und der Aktivität der Bürgerschaft. Als intensive Orte der Kommunikation und als eigenständige ‘atmosphärische Welten‘ kontrastieren sie wirkungsvoll und effizient zu den extensiven Wiesen- und Agrarlandschaften, die sie umgeben. Festgelegte Freiraumangebote werden gemischt mit nutzungsoffenen (mehrfachkodierten) Bereichen und zweckmäßigen Gastronomien. Es entstehen neue Treffpunkte für die Stadtgesellschaft.

Wettbewerb 2015, 1. Preis 

In Zusammenarbeit mit
Wessendorf Architektur Städtebau
 www.studio-wessendorf.de