Eutritzscher Freiladebahnhof - Atelier Loidl

Im Leipziger Norden entsteht auf dem Areal des ehemaligen Eutritzscher Freiladebahnhofs ein Neues Quartier von hoher Diversität, das sich selbstverständlich in den städtischen Kontext einfügt. Ein zentraler Grünzug bildet das prägende Element, welches das Wohn- und Gewerbequartier an die umliegenden Viertel anbindet.

Quartiersintern verbindet der Grünzug die drei übergeordneten Bebauungsfelder, die sich einerseits dem spezifisch angrenzenden Stadtraum zuwenden andererseits von der grünen Mitte profi tieren. Diese wird durch drei verschiedene Charaktere strukturiert; einem Aktiv- und Sportband im Norden, dem zentralen Quartierspark sowie dem südlichen, wilderen Bereich an den Gleisen. Weitere einladende Gesten werden durch Perforation entlang der Quartierskante erzielt; kleinere Eingangsplätze bilden dort den Auftakt ins Quartier.

In Kooperation mit OCTAGON architekturkollektiv
Visualisierungen Filon