Auf Bötzow - Atelier Loidl

Die historisch gewachsene Struktur des Areals Auf Bötzow erfährt durch die klare Definition der Freiräume und deren Aktivierung eine Transformation zu einem lebendigen, urbanen Ort und wird in seiner Gesamtheit im Stadtgefüge ablesbar.

Das Quartier wendet sich durch seine erhöhte Lage zum Stadtzentrum und lädt durch die Nutzungsvielfalt innerhalb der Gebäude sowie im Freiraum die Öffentlichkeit ein. Die Verbindung des Alten mit dem Neuen wird zum wichtigsten gestalterischen Ansatz für das Ensemble aus Gebäuden, Plätzen und Höfen. Die Patina des Bötzow-Areals prägt den Genius loci, der durch die einzigartige Gestaltung der Freiräume gestärkt und klar ablesbar gemacht wird.
Es werden wertige Plätze und Höfe formuliert, deren Charakter durch die besondere topografische Situation und ihrer neuen Programmatik definiert und weiterentwickelt wird. Die ursprüngliche Struktur des Areals wird aufgegriffen, interpretiert und sensibel weiterentwickelt. Dieser Ansatz steht für die entwerferische Haltung des Atelier LOIDL und setzt auf die atmosphärische Herausarbeitung des Genius loci sowie der hohen Nutzbarkeit der Freiräume der ehemaligen Bötzow-Brauerei.